Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen – Den Prozess verstehen und optimal gestalten

Workshop 150x150 - Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen -  Den Prozess verstehen und optimal gestalten

Programm

Seit 2013 sieht das Arbeitsschutzgesetz explizit auch die Berücksichtigung von Gefährdungen durch psychische Belastungen im Rahmen von Gefährdungsanalysen seitens des Arbeitgebers vor. Damit ergeben sich für Unternehmen – i.d.R. insbesondere für die Fachkräfte für Arbeitssicherheit – eine Reihe von Herausforderungen und Fragen:

• Wie können psychische Belastungen bei der Arbeit erfasst werden?

• Welche Instrumente sind geeignet?

• Wie kann die Umsetzung der Gefährdungsanalyse psychischer Belastungen im eigenen Unternehmen angegangen werden kann?

• Welche Dokumentationspflichten gibt es und wie ist die Wirksamkeit der Maßnahmen zu prüfen?

Seminarziel
Im Rahmen des zweitägigen Seminars wird ein Überblick über psychische Belastungen am Arbeitsplatz und deren Ermittlung gegeben. Es werden praxistaugliche, erprobte Instrumente und Vorgehensweisen zur Ermittlung psychischer Belastungen und Gefährdungen vorgestellt. Die einzelnen Schritte der Prozessgestaltung von der Zielsetzung und Planung über die Durchführung bis zur Maßnahmenumsetzung und Dokumentation werden besprochen. Mögliche Hürden im Prozess sowie deren erfolgreiche Bewältigung werden ausgiebig diskutiert. Ziel ist es, dass die Teilnehmenden im Rahmen des Seminars ein Konzept für die Durchführung der Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen im jeweils eigenen Unternehmen entwickeln.

Methoden
Vermittlung theoretischer Grundlagen, offener Erfahrungsaustausch, angeleitete Gruppendiskussionen, Vorbereitung auf Praxis-Transfer

Zielgruppe
Führungskräfte, Fachkräfte für Arbeitssicherheit, Mitarbeitende des Personalbereiches, sonstige an der Umsetzung der Gefährdungsbeurteilung Psychischer Belastung beteiligte Beschäftigte.

Gruppengröße
Max. 12 Teilnehmerinnen und Teilnehmer

Referentin
Laura Buchinger ist Psychologin (M.Sc.) am EO Institut. Ihre Schwerpunkte sind insbesondere die Beratung und die Unterstützung bei der Projektierung der betrieblichen Gefährdungsbeurteilung für verschiedenste Branchen.

Teilnahmebeitrag
790€ pro Person inklusive Seminarunterlagen und Verpflegung während des Seminars (zzgl. MwSt.)

Ort
EO Institut GmbH, Schumannstr. 17, 10117 Berlin

Nächster Termin
Do, 29.11.2018: 10:00 bis 16:00 Uhr & Fr, 30.11.2018: 09:00 bis 15:00 Uhr

Anmeldung
Bis zum 15.11.18 unter Angabe von Name, Unternehmen und Kontaktdaten per Email an akademie@EO-Institut.de

Wir freuen uns auf Sie!

Hier geht es zu den AGB

Flyer downloaden